Wie alles begann…

Nun wird es wirklich allerhöchste Zeit, dass hier mal wieder frischer Wind reinkommt.

Es ist schon wieder ganz schön spät. Um genau zu sein 22:22 Uhr. Soweit ich das hören kann schlafen alle im Haus friedlich und tief erschöpft. Bei uns ist nämlich gerade Erntezeit – sehr anstrengend, schön, ereignisreich und zuweilen kräftezehrend. Aber das ist eine andere Geschichte.

Heute geht es darum, warum hier schon wieder so lange nichts mehr dazu gekommen ist:

Wegen unserem KINDERGARTEN!!! 😀

Ja, am Liebsten würde ich es ganz laut rufen: Wir wollen einen Kindergarten gründen!

Seit Anfang des Jahres haben sich nun mehrere Eltern in meiner Wohngegend zusammengefunden um durch eine Elterninitiative einen Kindergarten zu gründen.

Natürlich nicht nur irgendeinen Kindergarten… sondern einen Waldorfkindergarten.

IMG_2301

 

Wie ich zur Waldorfpädagogik kam?

Manchmal stöbere ich gerne durch unsere Bibliothek und als gerade alle Bücher, die ich ausleihen wollte schon eingespeichert waren, habe ich das Buch „Jedes Kind ein Könner“ von Henning Kullak Ublick gesehen und spontan mitgenommen.

Zu Hause habe ich dann festgestellt, dass es in diesem Buch nur um die Pädagogik an Waldorfschulen geht. Und ich war so gefesselt, dass ich alles an zwei Tagen verschlungen habe.

Daraufhin bin ich dem „Förderverein Waldorfschule Ingolstadt e. V.“ beigetreten. Doch da dieser Verein nicht mehr sehr aktiv ist und meine Kinder ja zunächst auch erstmal in den Kindergarten gehen habe ich andere Eltern gesucht, die sich ebenfalls einen Waldorfkindergarten und eine Schule wünschen.

Entstanden ist unser Verein „Freunde der Waldorfpädagogik Schrobenhausen“ (bald e.V.).

Sowie eine Eltern-Kind-Gruppe, die sich einmal wöchentlich trifft, viele Bastelabende, Filmabende, ein eigener Stand am Schrannenfest und dazu noch unsere wunderschöne Website waldorfkindergarten-schrobenhausen.de.

Im Moment sind unser Kindergartenkonzept und auch das Finanzierungskonzept am Entstehen. Eine sehr schöne Arbeit, die mir viel Freude bereitet.

 

 

Nur kurz und bündig – warum Waldorf?

Weil ich alles so wunderbar durchdacht finde.

 

Zum Abschluss unser kleines Verslein aus der Eltern-Kind-Gruppe:

 

img_1930.jpg

 

Gute Nacht! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s